Die Anticacher

Drüben auf dem Geocaching-Blog bin ich gerade auf “Die Anticacher” aufmerksam geworden.

Sich selbst beschreiben sie so:

Anticacher haben aus unterschiedlichsten Gründen eine Abneigung entwickelt, spüren illegale Geocaches auf und entsorgen sie. Die Jagd nach Geocaches macht unbestritten Spaß. Aber wenn sie entfernt werden, leistet man gleichzeitig noch einen wertvollen Beitrag zur Erhaltung der Natur. Wer erlebt haben, mit wieviel Unverfrorenheit und Rücksichtslosigkeit manche Caches versteckt wurden und wie umfangreich die Zerstörungen in der Umgebung sind, spürt häufig ein ausgesprochen angenehmes Gefühl, diesem Raubbau Einhalt zu gebieten – zumindest an ein paar Stellen.

Die Artikel jedenfalls sind äußerst einseitig und die Anschuldigungen meist maßlos übertrieben.

Sachbeschädigung und illegales Betreten

Auf der Suche nach immer originelleren Verstecken versuchen sich manche Geocacher gegenseitig zu überbieten. Dabei werden teilweise die Eigentumsrechte von Dritten komplett ignoriert. Während die Befestigung mit Magneten auf Metallgegenständen nicht destruktiv ist, stellt bereits das Festkleben von Magneten oder Halterungen ohne Wissen des Eigentümers eine Beschädigung dar. An Gebäuden werden Halterungen für Caches festgeschraubt oder Koordinaten und Hinweise aufgemalt. Es werden Verkehrszeichen gelocht oder Einrichtungen wie Sitzbänke, Wandertafeln oder Feldscheunen angesägt, aufgebohrt oder Teile herausgebrochen, um Verstecke zu schaffen. Ganz besonders wenn ältere Gebäude als Versteck herhalten müssen, treiben die übereifrigen Sucher durch ständiges Ziehen und Zerren an allen möglicherweise beweglichen Teilen den Verfall stark voran. Beliebt ist auch das Geocachen in verlassenen Anlagen und Gebäuden (sogenannten Lost Places) trotz ausgeschildertem Zutrittsverbot und Umzäunung.

Dass man beim Cachen Rücksicht auf die Natur nimmt ist selbstverständlich!

Gerade Geocacher bemühen sich doch besonders schöne Fleckchen in der Natur zu finden, sie anderen zu zeigen und auch für diese zu erhalten. Unterschwellig zur Plünderung von Geocaches aufzurufen hingegen ist eine dreiste Frechheit.

JensHN vom Geocaching-Blog geht davon aus, dass ein Jäger oder Förster hinter dieser Aktion steckt. Ich denke und hoffe aber, dass nicht alle Mitglieder dieser Gilde seine Meinung vertreten und sich diesen “Anticachern” anschließen…

Posted in Geocaching | Tagged , | 2 Comments

Geocaching mit dem Android: c:geo vs. GeoHunter/GeoBeagle

c:geo • cgeo.carnero.cc

PRO

  • Geocaching ohne Vorbereitung
  • Caches können überall geladen werden, auch bei unvorhersehbarem Aufenthalt
  • Live Loggen, direkt am Cache
  • Suche nach Koordinaten, Adresse, GC-ID, Keyword, User, Owner
  • Support von Trackables
  • Ansprechendes User Interface
  • auch für Non-Premium-Member

CONTRA

  • Coord Injection – on the fly können keine Koordinaten geändert werden (bzw. nur im Compass)
  • UTMS-Netzabdeckung gerade im Gelände meistens schlecht
  • (noch) kein Offline-Mode
  • Page Scraping – Groundspeaks TOS werden verletzt

GeoBeagleGeoHunter

GeoHunter ist mehr oder weniger die Beta-Spielwiese für GeoBeagle mit mehr Features, aber auf der gleichen Basis…

PRO

  • keine mobile Internet-Flat nötig
  • keine Wartezeiten für Downloads unterwegs
  • Coord Injection – hinzufügen von Waypoints möglich
  • Kartenansicht aller Caches in der Nähe einfacher, da sie nicht nachgeladen werden müssen

CONTRA

  • in einer fremden Gegend ohne Vorbereitung? Keine Caches. 🙁
  • Zeitaufwand: PQ generieren, Downloaden, aufs Android kopieren, GPX Syncen
  • kein Loggen möglich
  • Groundspeak Premium Membership nötig


Glücklicherweise stehen beide Apps konstenfrei zum Download bereit, sodass man sich nicht für eine entscheiden muss. Ich habe beide auf dem G1 installiert und entscheide je nach Situation und Cache, welche ich verwende. GeoBeagle bekommt nur alle paar Wochen die aktuelle PQ eingespielt und ist somit nicht immer aktuell. Aber für Multis zB ist es eben essenziell, die Koordinaten anpassen zu können. 😉

Für den schnellen Cache zwischendurch ist c:geo mein Favorit.

Posted in Geocaching | Tagged , , , | Leave a comment

“Mein GPS Gerät wollte da nicht so richtig deshalb habe ich noch ein Foto gemacht”

Liebe Reviewer,

wie kann man denn einen Cache mit so einem Listing publishen?

Einer der wenigen Cache an der Neckarwiese.

Also dies ist mein erster Cach den ich versteckt habe:

ich bin mit Freunden auf der Neckarwiese gewesen aber habe davor im internet nach Caches gesucht , die af der Neckarwiese ligen aber habe keine gefunden…

Da bin ich auf die Idee gekommen mal schnell einen zu
verstecken.

Dort sind fast keine Verstecke weil sie entweder bei
Hochwasser überschwämmt währen oder sie für Muggel zu offensichtlich währen.

Mein GPS Gerät wollte da nicht so richtig deshalb habe ich noch
ein Foto gemacht.

http://www.fotos-hochladen.net/qfs945c1
Am Ufer am Ende der Keplerstrasse.

Der Link zeigt übrigens einen 404 (Seite nicht gefunden!) und Heidelberg liegt auch definitiv nicht in Hessen… *kopfschüttel*

UPDATE: Und um den FTF hat er die Heidelberger FTF-Jäger auch noch gebracht…

TheLDM11 posted a note for Pirates Cache (black)
ich habe den cache gefunden bevor er überhaupt online war auf der seite
jojoga1 hat mir die koorinaten gegeben (wir sind bekannte)
dann wurde das logbuch ausgetauscht
der cache ist ein leeres feuerzeug…

Posted in Geocaching | Tagged , , , , | Leave a comment

… habe ich das wirklich nötig? (GC1XP5W)

Ja, auch wir hatten es nötig – und haben diesen wirklich außergewöhnlichen Cache zusammen mit TriRubin und einigen Familien-Muggles vor ein paar Tagen geloggt.

Gelistelt ist er mit T4,5 – Kletterausrüstung braucht man aber nicht; sogar mit Höhenangst kann man ihn absolvieren. Nur die Raumangst, die sollte man vielleicht lieber zu Hause lassen…

Piepsmaus am GC1XP5W

Wir, und auch die Muggles um uns herum, hatten jedenfalls viel Spaß, beim Loggen dieses etwas anderen Mysterys.

Zum Glück haben wir uns dabei aber nicht so Nass gemacht, wie die Piepsmaus. Es wäre aber auch peinlich gewesen, so von einem Waldspaziergang zur Familienfeier zurückzukommen. 😉


An einem wunderschönen Fleckchen Erde liegt übrigens auch der kleine Tradi, den man für die Finalkoordinaten holen muss.

Eine kleine Runde im vogtländischen Grünbach, die sich ganz bestimmt lohnt! 🙂

Posted in Geocaching, Lieblingscaches | Tagged , , , | Leave a comment

Fastfood Stuttgart (GC1F2DC)

Am Pfingst-Wochenende waren wir in und um Stuttgart cachen und konnten unter anderem auch diesen tollen Mystery von Schulze&Schultze lösen.

Während der Vorbereitung glühten unsere 5 Köpfe zwar ganz schön – als wir die Lösung dann aber hatten waren wir uns einig: es hat sich wirklich gelohnt! 🙂

Ein sehr schönes und außergewöhnliches Rätsel, dass ihr euch unbedingt anschauen solltet, falls ihr mal in die Nähe kommt!

Posted in Geocaching, Lieblingscaches | Tagged , , , | Leave a comment

Großes Kino!

3 “gutaussehende Schüler” legen einen Cache, nachdem sie selbst erst 2 gefunden haben. Ihr ahnt sicher schon, dass das nix werden kann…

Dass der physische Cache aber 3 Wochen nach dem Publish immernoch nicht versteckt wurde, ist mehr als nur ein Anfängerfehler…

Vielleicht wollen die Jungs ja einen Covo Loco draus machen? 😉

[via jr849]

Posted in Geocaching | Tagged , , , , , | 2 Comments

Ich war’s nicht!

Wie auch in der Sidebar zu lesen – NEIN, ich bin nicht der Erfinder der Covo Locos!
…und finde die Idee zu dieser Serie im übrigen auch nicht besonders toll. Die Caches sind aber nun einmal Published und die Listings linken alle auf eine Domain, die nicht (mehr) existierte. Das habe ich zum Anlass genommen, diesen Geocaching-Blog auf eben dieser paradoxen Domain zu starten (ja, ich hielt es für eine ganz lustige Idee…) und für Cacher, die mehr wissen möchten, nebenbei ein paar Infos über die Covo Locos zu hinterlegen.

Der ein oder andere clevere Blogger schreibt aber wohl leider schneller, als er lesen kann und ist der Meinung, dass er sich über andere Blogs lustig machen muss, bevor sie überhaupt mit Content gefüllt wurden. Schade eigentlich – denn so schlecht fand ich seinen Blog nämlich gar nicht…

Trotzdem vielen Dank für diesen warmen Willkommensgruß und die paar Clicks. 😉

Posted in Covo Loco | Tagged , | 2 Comments

COVO LOCO – The Statutes

Alle schönen Orte in Deiner Gegend sind schon voll mit Caches? Du hast schon alle Caches in Deiner Nähe gefunden? Du willst nicht immer weite Strecken bis zum nächsten Cache fahren aber Dir geht die Sensation der Jagd ab? Dann ist das hier die Lösung: das COVO LOCO – eine Serie von Caches im Kettenbriefstil! Wer ein COVO LOCO findet, legt wieder ein Neues!

Die Regeln der COVO LOCOs

§1: Die Cache-Art eines COVO LOCOs ist immer “traditional”.
§2: COVO LOCOs müssen per Auto erreichbar sein. Lange Fussmärsche sind zu vermeiden.
§3: Es ist ein sehr klarer Hint für jedes COVO LOCO Listing zu geben.
§4: Die Caches müssen nach folgendem Schema benannt werden: “COVO LOCO #(Nummer mit vier Ziffern)”. Dadurch können sie klar von liebevoll gemachten Caches in wunderschöner Umgebung unterschieden werden.
§5: Die Nummern der COVO LOCOs reichen von #0001 bis #9999. Vor der Veröffentlichung eines neuen COVO LOCOs muss diese Nummer auf der Seite www.covoloco.eu reserviert werden.
§6: Das Listing eines neuen COVO LOCOs muss diese Regeln beinhalten.
§7: Jeder Finder eines COVO LOCOs sollte wiederum ein eigenes COVO LOCO legen – Zuwiderhandlung wird durch 5 DNFs in Folge durch den Cache-Gott bestraft!

ACHTUNG: DIESE REGELN SIND REIN OPTIONAL! SIE HABEN KEINERLEI EFFEKT AUF DAS LOGGEN DIESES COVO LOCOS! DAS VERSTECKEN EINES EIGENEN COVO LOCOS GESCHIEHT AUF REIN FREIWILLIGER BASIS UND IST JEDEM SELBST ÜBERLASSEN! DANKE FÜR EUER VERSTÄNDNIS!


The Statutes

§1: The type of a COVO LOCO is always “traditional”!
§2: COVO LOCOs have to be easily accessable by car! Avoid long walks on foot!
§3: Every listing of a COVO LOCO has to have a very clear hint!
§4: The caches have to be named like “COVO LOCO #(number of four digits)”! In this way they can be distinguished from caches made with love in nice places.
§5: The numbers of the COVO LOCO range from #0001 to #9999! Prior to the publication of a new COVO LOCO you need to register your favoured number at www.covoloco.eu!
§6: The listing of a new COVO LOCO has to contain these statutes!
§7: Every finder of a COVO LOCO should place a new COVO LOCO himself – violation of this rule will be punished with 5 DNFs in a line by the Lord of the Caches!

ATTENTION: THESE STATUTES ARE COMPLETELY OPTIONAL! THEY DO NOT HAVE ANY EFFECT ON LOGGING THIS COVO LOCO! HIDING A NEW COVO LOCO AFTER THE FOUND LOG OF THIS IS ABSOLUTELY VOLONTARY! THANK YOU FOR YOUR UNDERSTANDING!

Posted in Covo Loco | Tagged | Leave a comment