So entstehen also Artikel über Geocaching…

Drüben auf rentfort.de zeigt Andi einen Artikel einer lokalen Tageszeitung. Das eigentlich spannende daran ist aber, dass Danielle (die Cacherin, die für diesen Artikel interviewt wurde) sich daraufhin zu Wort meldet und dabei einiges klarstellt:

[…] Und zu dem Zeitungsartikel… ich bin ziemlich angepisst… ich hatte denen nen Text vorgeschrieben, in dem das Wort Geocaching nicht mal erwähnt wurde. Es sollte wirklich nur um ne Schnitzeljagd gehen. Die Zahl 200 hat der Typ sich wohl rausgehört, als ich mich mit dem Zivi unterhalten hab. Die ist völlig aus der Luft gegriffen. Als “Geocaching Expertin” habe ich mich niemals bezeichnet… wer mich kennt weiß, dass ich nun doch nicht ganz so überheblich bin… Und ich hatte auch nicht vor, mein Hobby so “breitzutreten”. […]

This entry was posted in Geocaching and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

One Response to So entstehen also Artikel über Geocaching…

  1. Markus says:

    Und da wundert man sich, wenn viele Geocacher nicht mehr mit der Presse zusammen arbeiten wollen und diese sogar boykottieren.

    Ich sehe das anders, habe ich auch bei Andi schon mal geschrieben. Wenn man die Presse boykottiert, schmieren die sich ihren eigenen Dreck zusammen. Da ist die Frage, was schlimmer ist…